FDP Altmark auf Facebook

2 Tage her

FDP Altmark

Informationen aus dem Bundestag zur vergangenen Sitzungswoche von unseren MdBs aus #SachsenAnhalt Frank Sitta und Dr. Marcus Faber. #FDP #Videoreihe

youtu.be/MiLJFTnxEjM
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook anzeigen

4 Wochen her

FDP Altmark

"Herausforderungen und Perspektiven des kommunalen Integrationsmanagements" war das Thema der Integrationskonferenz des Landkreises Stendal, die am 25.09.2018 in Stendal stattfand. Astrid Bleißner, die Ortsvorsitzende der FDP Stendal und Stephan Gothe, Büroleiter und Mitarbeiter des FDP-Bundestagsabgeordneten Dr. Marcus Faber, waren unter den rund 200 Teilnehmenden. Nach aktuellen Infos über die Erfolgsfaktoren lokaler Integrationspolitik und zur Integration im Landkreis Stendal, konnten die Teilnehmenden sich in sechs verschiedenen Workshops austauschen und weiterbilden. Themen wie "Arbeit und Ausbildung", Wohnen und Zusammenleben", "Bildung und Sprache" wurden gemeinsam diskutiert. Aktuell leben in Sachsen-Anhalt 111.000 ausländische Staatsbürger, von denen ein Drittel Geflüchtete sind. Gleichzeitig hat das Land Sachsen-Anhalt.de seit 1991 eine halbe Million Einwohner verloren. "Es braucht endlich eine konsistente Einwanderungspolitik, die steuert und ordnet," sagt Astrid Bleißner. Als ehemalige Schulleiterin und Deutschlehrerin bringt sie syrischen und afghanischen Flüchtlingen die deutsche Sprache bei. "Es war eine gute Veranstaltung zu einem wichtigen Thema. Es ist schön zu sehen, dass sich viele Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen und Institutionen mit diesem Thema beschäftigen und gemeinsam nach Wegen gelungener Integration suchen. Beim Thema Bildung und Sprache muss es um individuelle Lernkonzepte gehen, um ausgeglichene Klassen oder eine personelle Aufstockung mit Personal, so dass ein qualitativ hochwertiger Unterricht gewährleistet ist", so Bleißner abschließend. (TF) #fdp #fdpaltmark #denkenwirneu Marcus Faber #einfachmachen ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook anzeigen

1 Monat her

FDP Altmark

"Deutschland geht es ökonomisch gut, aber unser friedliches Zusammenleben ist bedroht durch rechte Parolen, Rassismus, Antisemitismus. Es darf keine Nachsicht gegenüber Gewalt und Hetze geben. Zugleich müssen wir aber erkennen, dass es objektive Probleme bei der Zuwanderung gibt. Hier brauchen wir schnellere Verfahren und mehr Konsequenz bei Abschiebungen, aber gleichzeitig auch ein Einwanderungsgesetz, das die Zuwanderung und Integration von Arbeitskräften erleichtert." TL ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook anzeigen